3 Comments

  1. scs
    30. August 2019 @ 03:31

    Erst einmal vielen Dank für die tollen Tipps.

    Aber brauche ich den Slackline Frame überhaupt? Für den Anfang müsste es doch reichen, wenn sich die Slackline oberhalb des Bodens befindet, in nicht zu großer Höhe, damit man sich beim Runterfallen nicht so wehtut. Oder habe ich jetzt als Anfänger etwas komplett falsch verstanden ?

    Reply

    • Jens
      30. August 2019 @ 08:50

      Hallo!
      Ein Slackline-Frame ist nur für die Situationen, in denen man die Slackline nicht an Bäumen befestigen kann. Oder wenn du nur einen Baum hast und die andere Seite mit einem Bodenanker festmachst, dann benötigst du einen Slackline-Frame, damit du die Slackline auf eine gewisse Höhe vor dem Bodenanker spannen kannst.
      Von der Höhe würde ich Anfängern etwa Kniehöhe empfehlen. Und am besten die Slackline nicht zu lang machen, denn jeder Meter mehr macht die Slackline wackeliger und schwerer.

      Reply

  2. Andrea
    1. März 2020 @ 08:41

    Hallo,
    hast du die Variante mit dem Curver Klapptritt ausprobiert? Ich meine hält der Tritt das aus bzw. kippt dann auch nicht um?
    Ich würde das dann gerne ausprobieren. Denke aber das der Plastik Klapptritt nicht stabil genug ist.
    Viele Grüße
    Andrea

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.