3 Comments

  1. KerzeAus09
    16. November 2017 @ 21:32

    ist das noch aktuell ?

    Reply

    • Jens
      16. November 2017 @ 21:48

      Ob die 10 EUR noch aktuell sind, weiss ich nicht. Aber dass die Beleuchtung eine Zulassung haben muss, ist schon noch aktuell. Mittlerweile gibt es aber in dem Paragraphen aber einige Anpassungen von 2015 und 2016, so dass ich davon ausgehe, sie haben mitbekommen, das LED Lichter nicht grundsätzlich böse sind. 😉

      Reply

  2. Anonymous
    30. November 2019 @ 21:56

    Verstoß Bußgeld (€)
    Fahrrad ohne Licht oder mit defektem Licht geführt 20.-
    … mit Gefährdung 25.-
    … mit Unfall oder Sachbeschädigung 35.-

    In vielen Fällen drücken Ordnungsbeamte eine Auge zu, sofern Ihr Fahrrad im Straßenverkehr ausreichend sichtbar ist. Oft werden Leistung und Spannung der Akkus oder Batterien nicht überprüft. Angaben zur LED-Beleuchtung sind bislang nicht geregelt.

    Quelle:
    https://www.bussgeldkatalog.de/fahrradbeleuchtung/
    https://www.bussgeldkatalog.org/fahrradbeleuchtung/

    Folgende elektrische Beleuchtung muss laut § 67 StVZO ans Rad:

    Eine der drei folgenden Energiequellen:

    *eine Lichtmaschine mit einer Nennleistung von mindestens 3 W und einer Mindestnennspannung von 6 V
    *Eine Batterie mit einer Nennspannung von mindestens 6 V
    *Ein wiederaufladbarer Energiespeicher
    *Ein Scheinwerfer mit weißem Licht, der nach vorne strahlt. Gemäß § 23 StVZO muss dieser seit 2006 eine Leuchtkraft von 10 Lux vorweisen.
    *Eine Schlussleuchte mit rotem Licht, nicht niedriger als 250 mm über der Fahrbahn angebracht.
    Eine zusätzliche Rückleuchte als „Standlicht“ ist ebenfalls zulässig.

    Doch die Neuregelung der Fahrrad-Verkehrsregel hat ein paar Schönheitsfehler. Denn Batterieleuchten als Fahrradbeleuchtung sind nur dann zulässig, wenn sie über eine Nennspannung von 6 Volt verfügen.

    Anders als bei Dynamoleuchten (wegen des Standlichts) macht dies bei Batterieleuchten wenig Sinn und nur ein kleiner Bruchteil der erhältlichen Batterieleuchten hat die vorgeschriebene Spannung. Solange die Polizei in einer Kontrolle nicht auf einen Volometer zurückgreift, besteht aber kein Grund zur Sorge und eine Bekanntschaft mit dem Bußgeldkatalog für Fahrradfahrer ist nicht zu befürchten.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.